Zirbelnuss Rallye 2012

Nachbericht zur 13. Augsburger Zirbelnuss Oldtimer Rallye am 1. Juli 2012

Die überaus positiven Reaktionen auf das reichhaltige Frühstück, welches uns die Familie Gutmann vom Gasthof zum Moosbräu in Aindling im vergangenen Jahr angedeihen ließ, erleichterte uns die Entscheidung, dieses Jahr erneut diese Lokalität als Ausgangspunkt für die 13. Ausgabe unserer Augsburger Zirbelnuss Oldtimer Rallye zu wählen, zumal wir vor hatten, unsere Streckenführung dieses Jahr durch unser schönes Wittelsbacher Land zu leiten.  105 Nennungen lagen bereits 9 Wochen vor Veranstaltungstermin auf dem Tisch und wir waren gezwungen, wiederum nahezu 40 weitere Interessenten absagen zu müssen. Letztendlich fanden sich dann 98 Teams morgens ab 6:45 Uhr zum gemeinsamen Frühstück ein. Im Anschluß an die Fahrerbesprechung um 8:15 Uhr konnten die vorderen Startnummern bereits zum Start vorziehen. Und los ging’s gleich mit WP 1. Auf einem DIN A 4 Blatt befanden sich Teilabbildungen von verschiedenen Fahrzeugen. Zu erkennen war sowohl die Marke als auch der jeweilige Typ. Hierzu gaben unsere Hilfskräfte jedoch lediglich 1 Minute Zeit. In den Ergebnislisten zeichnete sich ein Spektrum von 0 – 16 Treffern ab. Dennoch schrammte in der Gesamtwertung die Startnummer 27, Schramm Gerald und Sabine mit ihrem Alfa Romeo Spider, die hier als Beste abschnitten, knapp an einem Pokal vorbei.

Nach gefahrenen 12 Kilometer erwartete den Troß die 2. WP in Hollenbach an der Sportanlage. Hier galt es, einen vorgegebenen Parcours in exakt 30 Sekunden zu durchfahren. 24 Teams absolvierten diese Aufgabe mit einer 100%igen Punktlandung.

Wiederum nur 10 Kilometer weiter über verwinkelte Nebensträßchen ging’s zur WP 3 am Bahnhof in Paar. Um 5 Tennisbälle auf Bestzeit mit einer Schneeschippe in einen Eimer zu kippen, benötigten die Schnellsten 2 Sekunden, der Langsamste jedoch 38 Sekunden. Und alle anderen lagen irgendwo dazwischen. Für Spaß und Unterhaltung war jedenfalls gesorgt, und letztlich kommt es genau darauf an.

In Aresing erwartete die Familie Wüst vom Lenkradshop die ankommenden Fahrzeuge ab 9:30 Uhr. Ein Fragebogen, themenbezogen auf Lenkräder und Lenkradnaben war hier zu bewältigen. Das dies keine Aufgabe für nur so im Vorbeigehen war, ist dadurch ersichtlich, daß lediglich das Team Wittmann Franz und Thomas mit ihrem Unimog 406 und das Team Wimmer Heinrich mit Fromm Margret auf BMW 318i E 30 hier 6 Richtige erzielten und somit in den Genuß der vollen Punktzahl kamen. Auch hier wurde das Wissen jedoch letztendlich wiederum nicht mit einem Pokal belohnt.

Die in der Folge geplante Geschwindigkeitsmessung als WP 5 mußten wir in Folge technischen Gebrechens leider aus der Wertung nehmen. Sicherlich werden wir jedoch diese Aufgabe zu einem späteren Zeitpunkt erneut in Angriff nehmen.

Zur Mittagspause waren die über 250 Personen dann in der Klosterschenke in Scheyern geladen. Geparkt wurde im Innenhof des Klosters, wo auch die WP 6 auf die Teilnehmer wartete. Das Fassungsvermögen von 3 Kühlern war hier gefragt. 1 Treffer landete hier fast jeder, immerhin waren 15% mit 2 Treffern dabei. Alle 3 konnte jedoch in keiner Bordkarte vermerkt werden. Da der Wettergott beim bisherigen Verlauf äußerst gnädig gestimmt war, konnten wir auch den einladenden Biergarten genießen.

Um 12:16 Uhr wurde dann das älteste Fahrzeug mit der Startnummer 1, ein Ford A Roadster von 1929, gesteuert von Spengler Armin mit seinem Bruder Peter auf dem heißen Sitz auf die Nachmittagsetappe geschickt. Daß die Beifahrerseite bei diesem Gefährt tatsächlich heiß war, konnte man an den Brandblasen am Bein, zugezogen am Auspuffrohr, von Peter sehen.

Gegen diese Schmerzen half auch das Löschwasser, das plötzlich in Form eines Platzregens im Bereich der WP 7 von oben kam, nicht wirklich. Die widrigen Wetterbedingungen in dieser halben Stunde zwangen uns dann auch dazu, diese Prüfung ebenfalls aus der Wertung zu nehmen.
Als WP 8 und vorletzte Prüfung kam dann auf dem Sportplatz in Pipinsried unser Kettcar mit gegenläufiger Lenkung zum Einsatz. Den Tagessieg holte sich hier die Startnummer 49, Schweiger Lorenz und Angelika auf einem BMW 2002 mit 25 Sekunden Fahrzeit.

7 Kilometer weiter in Thalhausen kam dann zum guten Schluß ein Kunstrad zum Einsatz. Hier galt es, innerhalb eines abgesteckten Areals möglichst langsam ohne Bodenberührung zu fahren. Am längsten konnte hier die Balance das Team Nummer 58, Walter Wolfgang, Blattmann Susann auf DB 280 SLC W 107 mit 46,94 Sekunden halten.

Zum Ziel im Gasthof/Hotel Wagner in Untergriesbach waren es dann zum Ausklang nur noch 14 Kilometer Fahrstrecke.

Um 17:50 Uhr konnte nach Auswertung der Bordkarten dann die Siegerehrung in Angriff genommen werden: 

        Gesamtsieger: 152 Punkte Sporleder Rolf und Ramann Marcus, Porsche 911 SC Targa

        Damenpokal: 78 Punkte Haas Ingrid mit Tochter, VW Käfer Cabrio

        Wertungsklasse Baujahr bis 1949
        Platz 1: 91 Punkte Erdle Maximilian und Anneliese, BMW 327/328

        Wertungsklasse Baujahr 1950 – 1959
        Platz 1: 82 Punkte Kniess Holger, Schaible Manuela, Opel Rekord P 1 Caravan

        Wertungsklasse Baujahr 1960 – 1969
        Platz 1: 136 Punkte Schmid Alois und Martina, DB 280 SL Pagode
        Platz 2: 111 Punkte Alkan Hakan, Rudolph Hans-Werner, DB 280 SE Cabrio W 111
        Platz 3: 111 Punkte Griesbauer Michael, Walter Elke, Triumph TR 4 A
        Platz 4: 110 Punkte Scheuffele Norbert und Birgit, VW Käfer
        Platz 5: 99 Punkte Zeiner Andreas, Schustereder Hanns, Alfa Romeo Giulia Super
        Platz 6: 99 Punkte Schwarz Markus, Wießler Christian, Skoda Octavia Combi
        Platz 7: 99 Punkte Breumair Stefan und Angela, Porsche 911 S

        Wertungsklasse Baujahr 1970 – 1979
        Platz 1: 141 Punkte Tierhold Tobias und Eberhard, Volvo Amazon
        Platz 2: 140 Punkte Hammer Rainer und Ute, Opel Kadett C Coupe GTE
        Platz 3: 135 Punkte Schweiger Lorenz und Angelika, BMW 2002
        Platz 4: 123 Punkte Polivka Thomas und Pascal, Chevrolet Corvette C 3
        Platz 5: 122 Punkte Pfister Ralf, Gsöll Alfred, Audi 100 Avant
        Platz 6: 114 Punkte Asam Wolfgang und Christine, Jaguar XJ 6
        Platz 7: 112 Punkte Schoch Jutta, Vespermann Stephan, Opel Monza 3,0 E
        Platz 8: 111 Punkte Gütter Willi, Schiffelholz Bernd, Audi 100 S Coupe
        Platz 9: 106 Punkte Streber Christian, Opel Kadett C Coupe GTE
        Platz 10: 106 Punkte Strobel Reinwald und Elfriede, Porsche 911

        Wertungsklasse Baujahr 1980 – 1992
        Platz 1: 152 Punkte Sporleder Rolf, Ramann Marcus, Porsche 911 SC Targa 
        Platz 2: 138 Punkte Müller Harald und Johanna, Porsche 911 SC
        Platz 3: 136 Punkte Tierhold Christian, Ratzinger Kristina, Mazda RX 7
        Platz 4: 126 Punkte Hiecke Marco, Kirsch Uwe, VW Corrado
        Platz 5: 124 Punkte Endres Josef, Porsche 930 Turbo Ruf
        Platz 6: 120 Punkte Wilk Jürgen und Jens, VW Scirocco II

        Wertungsklasse Cabrios und Exoten
        Platz 1: 113 Punkte Gerlach Heinrich und Ilse, PGO Cevennes 
        Platz 2: 87 Punkte Kunz Wolfgang und Michael, Ford Mustang Baujahr 2009

Das Organisationsteam der Motorsport Abteilung Augsburg e.V. bedankt sich bei allen Mitarbeitern, Helfern und Sponsoren:

  • Lenz Finanzservice, Württembergische Versicherung, Gersthofen
  • Hotel – Gasthof Straussen, Harburg
  • Hotel – Gasthof Neuwirt, Bayerdilling
  • Gasthof Moosbräu, Aindling
  • Automobile Tierhold, Augsburg – Haunstetten
  • Anwaltskanzlei Wolfgang Polster, Gersthofen
  • Augsburger Holzhaus GmbH, Gersthofen
  • Steuerkanzlei Heim, Augsburg
  • Pokale Greiner, Augsburg
  • Tickets & More, Gersthofen – Hirblingen
  • GSE, Neusäß
  • Retro Tech, Diedorf
  • Lenkradshop, Aresing
  • Zeughaus Stuben, Augsburg
  • Autohaus Stadtbergen
  • Galvanische Werke Kißling GmbH, Neusäß
  • Nibelungen Apotheke, Neusäß
  • BMW und Mini Drexl & Ziegler, Neusäß und Günzburg
  • Gasthof zum Adler, Mittelneufnach
  • Porsche Zentrum Augsburg, Gersthofen
  • Automobile Hagenbusch, Schwabmünchen
  • Autosattlerei Mayer, Penzberg
  • Mety Darmali, Harburg
  • Autohaus Stiglmayr Fiat und Alfa Romeo, Pfaffenhofen
  • Hans-Jürgen Seitz Anlasser Lichtmaschinen Quadverkauf, Aresing
  • Landhotel Zur Alten Post, Hofstetten
  • WMS Walter Meile Systeme Gmbh & Co. KG, Untermeitingen
  • Autoteile Wehrmann , Augsburg
  • Dachtechnik Rudolf Brandel, Wehringen
  • Fritz Wenger classics GmbH, Münster
  • Klosterschenke Scheyern
  • Schlossbrauerei Unterbaar, Baar
  • Unabhängiger Kfz-Sachverständiger Rainer Karmel, München
  • Kfz.-Meisterbetrieb Karmel GmbH, München
  • Gasthof – Hotel Wagner, Untergriesbach
  • Auto – Klinik Stefan Schorer, Mainbach
  • Renault Helmut Landherr GmbH, München
  • Oldtimer – Profi Bernd Klos, München
  • Strom Wasser Klima Christoph Kolbinger, Augsburg
  • Gasthof Wittelsbach, Augsburg
  • Anglo Italian Cars Tom Riegel, Welden
  • Autohaus VW Erdle e.K., Aindling, Meitingen und Pöttmes